Discountbroker im Vergleich und Onlinebroker

Flatex

Discountbroker Flatex

Im Jahr 2006 ist die flatex AG aus Kulmbach fulminant gestartet. Damals wurde das Gebührenprinzip der Mobilfunkanbieter von flatex auf das Online-Brokerage übertragen. Auch zehn Jahre später ist flatex zusammen mit der OnVista Bank der einzige Anbieter in Deutschland, der seinen Kunden eine volumenunabhängige Ordergebühr (Flat) anbietet. Flatex selbst versteht sich als Discountbroker und erklärt den Lebensmittel-Discounter ALDI gerne als eigenen Maßstab für Qualität zu niedrigen Preisen.

Gebühren & Service
Flatex ist zum einen wegen den niedrigen Gebühren interessant. Aber auch auf der Service-Seite hat Flatex einiges zu bieten, z.B. intelligente Orderarten und mobiles Traden über eine sehr gute mobile Webseite.

Neben Aktien und Hebelprodukten profitieren Kunden auf der Produktseite vom Handel mit CFDs und Forex (Devisen), die über das gleiche Konto gehandelt werden können. In 2016 hat Flatex für längerfristig orientierte Anlegern auch ETF-Sparpläne aufgenommen. Mit fast 700 sparplanfähigen ETFs (davon 326 mit kostenloser Ausführung) unterstreicht Flatex auch hier seine Führungsrolle.

Außerbörslicher Handel
Richtig Geld sparen lässt sich bei Flatex im außerbörslichen Direkthandel. Mit den flatex Premiumpartnern werden Trades zu pauschalen 3,90 € abgerechnet. Dazu gehören: BNP Paribas, Deutsche Bank, HVB Unicredit und Vontobel. Die reduzierte Ordergebühr gilt ab einem Mindestordervolumen von 1.000 € beim Kauf- und Verkauf.

Flatex ist auch in Österreich mit einer Niederlassung vertreten.

Neukundenaktion:

5 Frei-Trades für Neukunden unter der Voraussetzung, dass das neue Depot oder das Verrechnungskonto mit mindestens 5.000 € kapitalisiert wird – entweder durch Depotübertrag oder durch eine Überweisung.

–> zum Discountbroker Flatex

Depotgebühren

  • kostenloses Depot
  • Teilausführungen kostenlos, wenn taggleiche Ausführung
  • Limit- und Orderänderungen kostenlos
  • Negativzinsen von 0,40 % p.a. für liquide Mittel auf dem Verrechnungskonto

Handelsangebot

  • Aktien, Zertifikate, Optionsscheine
  • ETFs, Fonds, Anleihen
  • CFDs (Marketmaker: Commerbank AG)
  • Forex (Abwicklung: Varengold AG)
  • ETF-Sparpläne

Handelsplätze

  • Xetra, Parkettbörsen Deutschland
  • Tradegate
  • Außerbörslicher Handel mit 19 Emittenten
  • USA, Kanada, Frankreich, Italien, Belgien, Portugal, Niederlande (Nordamerika für 9,90 € Flat)

Handelssoftware

  • flatex Trader
  • CFD Handelsplattform
  • MetaTrader 4 (Forex-Handel)

Orderarten

  • Standard (Limit, Stop Loss etc.)
  • Intelligente (Trailing Stop, One Cancels Other)

Mobile Trading

  • iOS und Anroid-App: Alle Wertpapiergattungen über eine App handeln (auch CFDs)
  • zusätzlich: voll optimierte mobile Webseite für alle mobilen Browser

Einlagensicherung flatex
Die Depots werden bei der FinTech Group Bank AG geführt. Diese ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB). Darüber sind die Sicht-, Termin- und Spareinlagen jedes flatex-Kunden mit den gesetzlich garantierten 100.000 Euro abgesichert. Eine zusätzliche Absicherung über den Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken besteht nicht. Weitere Informationen zur Einlagensicherung in Deutschland.

–> Jetzt zu Flatex wechseln !