Discountbroker im Vergleich und Onlinebroker

DEGIRO

DEGIRO

DEGIRO ist ein Broker aus den Niederlanden, der mittlerweile zur börsennotierten FlatexDegiro AG gehört. DEGIRO bietet seine Dienste in 18 europäischen Ländern an.

DEGIRO kann immer noch als Preisbrecher bezeichnet werden, da die Gebühren durchgängig sehr niedrig sind. Eine Xetra-Order kostet z.B. nur 3,90 € + 0,02 % pro Order. Seit August 2021 können Aktien & ETF auch an Tradegate gehandelt werden (3,90€ Flat).

Ein außerbörslicher Handel wird nicht angeboten, Zertifikate und Optionsscheine können aber über die Frankfurter Zertifikatebörse gehandelt werden. Auch hier sind die Trades mit 3,90 € + 0,02 % relativ günstig bepreist.

Der deutschsprachige Kundenservice ist über eine deutsche Nummer erreichbar, sitzt aber physisch in Amsterdam. Da DEGIRO seinen Sitz in den Niederlanden hat, wird keine deutsche Kapitalertragssteuer abgeführt. Es wird aber ein Jahressteuerbericht zur Verfügung gestellt.

Es können Einzel-Depots und Minderjährigen-Depots eröffnet werden. Keine Gemeinschaftsdepots. Die Ausführung von Sparplänen bietet DEGIRO nicht an.

–> direkt zu DEGIRO

Depotgebühren

  • Depot kostenlos
  • Negativzinsen: 0,50% p.a. ab dem ersten Euro
  • Teilausführungen kostenlos (bei taggleicher Ausführung)
  • Limit- und Orderänderungen kostenlos
  • Depotübertrag zu DEGIRO: 10 € pro Position

Handelsangebot

  • Aktien, ETF
  • Zertifikate, Optionsscheine
  • Anleihen, Fonds, ETFs
  • Futures, Optionen
  • Devisen

Ordergebühren

  • Xetra (Aktien): 3,90 € + 0,02 % Ordervolumen (Max 50,00 €)
  • Tradegate (Aktien, ETF): 3,90 € Flat
  • ETFs (Xetra & weltweit): 2,00 € + 0,03 %
  • Frankfurt Parkett (Aktien, Anleihen): 3,90 € + 0,02 % Ordervolumen (Max. 50,00 €)
  • Frankfurter Zertifikate-Börse: 3,90 € + 0,02 % Ordervolumen
  • 14 Europäische Börsen (Aktien): 3,90 € + 0,02 % Ordervolumen (Max 50,00 €)
  • Griechenland, Tschechien, Türkei, Ungarn, Polen: 5 € + 0,10 % Ordervolumen
  • USA: 0,50 € + 0,01 $ je Aktie
  • Kanada: 0,50 € + 0,01 CAD je Aktie
  • Futures: ab 2,50 € / Kontrakt
  • Optionen: ab 1,00 € / Kontrakt

Wertpapierkredit

  • Sollzins 3,00% p.a. nominal

Handelsplätze

  • Xetra
  • Tradegate (neu)
  • Frankfurter Zertifikate-Börse
  • Frankfurt Parkett
  • EUREX, CBOT, CME, OMX, NYSE Liffe, NYMEX
  • 20 europäische Börsen
  • USA: NASDAQ, NYSE, AMEX, NYSE Arca, Currenex
  • Kanada: Toronto Stock Exchange, Toronto Ventures Exchange
  • Welt: Australian Securities Exchange, Hong Kong Stock Exchange, Tokyo Stock Exchange, Singapore Exchange

Trading Tools

  • Webtrading
  • mobile Trading-App für iOS & Android
  • mobile Webseite für mobile Browser

Orderarten

  • Standard (Limit, Stop Loss etc.)

Realtimekurse

  • sämtliche Kurse 15 min. zeitverzögert
  • Frankfurt (Level 1), CHI-X, Amsterdam, Brüssel, Lissabon, Paris, USA (CME): alle Realtime kostenlos
  • Weitere Realtimekurse für viele Börsen kostenpflichtig zubuchbar (z.B. Xetra Level 1 ab 7,50 € / Monat)

Abgeltungssteuer
DEGIRO hat seinen Sitz in den Niederlanden. Die deutsche Abgeltungssteuer wird nicht automatisch einbehalten und steht das ganze Jahr für das Trading zur Verfügung. Allerdings muss diese am Ende des Jahres im Rahmen der persönlichen Einkommenssteuererklärung abgeführt werden. DEGIRO unterstützt Kunden hier mit einem Jahressteuerbericht.

Einlagensicherung
Die Degiro B.V. hat ihren Sitz in den Niederlanden. Damit gilt grundsätzlich niederländisches Recht. Das Euro-Verrechnungskonto wird aber bei der deutschen Flatex Bank AG geführt. Einlagen sind damit bis zu 100.000€ pro Kunde gesetzlich abgesichert. Die Wertpapiere liegen – wie bei anderen Brokern auch üblich – bei einer Verwahrstelle und gehören damit nicht zur eventuellen Insolvenzmasse. Allerdings ist es DEGIRO gestattet, die Depotwerte an andere Kunden auszuleihen, z.B. um damit Leerverkäufe umzusetzen. Daraus ergibt sich ein potentielles Ausfallrisiko auf den Wertpapierbestand, der gesetzlich nur bis zu 20.000€ abgesichert ist.

–> direkt zu DEGIRO

Wertpapierkredit: DEGIRO ist einer der besten Anbieter für Wertpapierkredite. Derzeit beträgt der Soll-Zinssatz für einen genehmigten Lombardkredit nur 3,00% p.a. (nominal)

Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.