Discountbroker im Vergleich und Onlinebroker

DAB Bank weitet günstige Aktienordergebühren im Direkthandel aus

19.12.2013

DAB Bank weitet günstige Aktienordergebühren im Direkthandel aus

Im Februar 2013 hat die DAB Bank einen rabattierten Aktienhandel im außerbörslichen Direkthandel mit Lang & Schwarz eingeführt. Dort konnten bis die Aktien der 30 im DAX gelisteten Unternehmen zu sehr günstigen Konditionen gehandelt werden. Jetzt weitet die DAB Bank das Angebot auf die im MDax gelisteten Unternehmen sowie 12 ausgewählte US-Titel auf insgesamt 92 Unternehmen aus.

Das Angebot wird bei der DAB Bank unter dem Namen „DAB Best Price“ geführt. Abwicklungspartner ist die Düsseldorfer Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz. Dieser verpflichtet sich, die Transaktionen während der Xetra-Handelszeiten zum Referenzmarktprinzip auszuführen, das heißt zu gleichen oder besseren Kursen als auf der elektronischen Handelsplattform der Deutschen Börse.

Die Konditionen für „DAB Best Price“ sind äußerst attraktiv:

  • 0,25% vom Ordervolumen (Mindestens 4,95 € / Maximal 29,95 €)

Wie oben beschrieben können an dem Handelsplatz derzeit Aktien von 92 Unternehmen gehandelt werden. Es stehen kostenlose Realtime-Push-Kurse zur Verfügung und die Orderzusätze Limit- Stop- und Trailing-Stop.

Hier geht es zum » Portrait der DAB-Bank«
Hier geht es direkt »zum Trader-Angebot der DAB-Bank«

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit